Startseite » Reiseübersicht » Italien – Studienreise zu Fürstenhöfen in Oberitalien

Italien – Studienreise zu Fürstenhöfen in Oberitalien

Auf dieser Studienreise nach Mantua, Parma und Ferrara lernen Sie Oberitalien kennen, wo in der Renaissance mächtige Fürsten herrschten. Übernachten werden Sie in Bologna, der ältesten Universitätsstadt Europas.

Bahnfahrt ab/bis München, Programm, Doppelzimmer p.P. ab EUR 1595.00

Reise Nr. 75042

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Italien – Fürstenhöfe in Oberitalien

  • 7 Tage Eventreise nach Mantua, Parma und Ferrara, wo in der Renaissance mächtige Fürsten herrschten. Und lernen Sie Bologna kennen, wo Sie übernachten.

Die Gonzaga, die Farnese, die Este – mächtige Herrschergeschlechter der Renaissance, die Mantua, Parma und Ferrara ihren Stempel aufdrückten. Entdecken Sie von Bologna aus per Bahn oder Bus diese Welt vergangener Größe und fühlen Sie sich fürstlich, wenn Sie durch riesige Palazzi schlendern, prachtvolle Kunstsammlungen bewundern und Geschichten vom ausschweifenden Lebensstil der ehemaligen Besitzer hören.

Reiseverlauf

1. Tag: Benvenuti a Bologna!

Zugreisende starten um ca. 9.30 Uhr vom Münchner Hauptbahnhof und sind gegen 16.30 Uhr in Bologna. Um 19.30 Uhr begrüßt Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin im Hotel. Beim Abendessen stimmen wir uns auf die Reise ein. Sechs Übernachtungen.

2. Tag: Bologneser Ansichten

Wir erkunden Bologna, die älteste Universitätsstadt Europas. Unter den endlosen Arkadengängen, die zum UNESCO-Welterbe erhoben wurden, ziehen wir durch die Stadt und ihre Geschichte. Auf unserem Weg: S. Petronio, die Piazza Maggiore, die schiefen Türme und der Kirchenkomplex S. Stefano.

3. Tag: Die Este in Ferrara

Ferrara - die Stadt der Familie Este. Die Residenz von Alfonso I. d'Este ist um 1500 ein kulturelles Zentrum Italiens. Seine Frau Lucrezia Borgia versammelte am Hof berühmte Künstler und Schriftsteller wie Ariost. Wir sehen das Castello Estense und den Palazzo Schifanoia, dessen Fresken im Inneren begeistern.

4. Tag: Mantua und die Gonzaga

Die Herzogsfamilie Gonzaga hat in Mantua am Fluss Mincio und zwischen Seen ein Kunstzentrum erschaffen. Mittendrin: der Palazzo Ducale. Von den 500 Räumen interessiert uns besonders das Hochzeitszimmer mit den Fresken Andrea Mantegnas. Nüchterner Gegensatz außerhalb der Stadtmauern: der Palazzo del Tè. Dieser viereckige Kasten soll ein Lustschloss sein? Lassen wir uns überraschen!

5. Tag: Modena und die Este

Modenas Altstadt mit ihrem romanischen Dom lockt uns heute. Vor dem Palazzo Ducale verrät Ihnen Ihre Reiseleiterin weitere Anekdoten über die Familie Este, die dort mehr als 200 Jahre residierte. Werke von Bernini, Correggio und El Greco, die die Este gesammelt haben, bewundern wir in der Galerie.

6. Tag: Sabbioneta und Parma

Der sternförmige Grundriss und die Bauwerke machen Sabbioneta, entstanden im Auftrag Vespasiano Gonzagas, zu einer Idealstadt der Renaissance. Wir erkunden dieses Juwel. In Parma, Stadt des Schinkens und Käses, gilt unser Interesse optischen Leckerbissen: der Illusionsmalerei von Correggio im Dom und dem romanischen Baptisterium Benedetto Antelamis. Vor dem Palazzo Farnese erfahren wir mehr über diese wichtige Familie.

7. Tag: Arrivederci!

Gegen 11.45 Uhr Abfahrt mit dem Eurocity. Ankunft in München um ca. 18.30 Uhr. Rückreise auf Wunsch auch später möglich.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise von München nach Bologna und zurück in der 2. Klasse
  • Ausflüge in bequemen Reisebussen
  • Bahnfahrten von Bologna nach Ferrara sowie Modena und zurück in der 2. Klasse
  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel Mercure Centro
  • Frühstück, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Und außerdem: Eintrittsgelder, Übernachtungssteuer, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 30 €).

Este - Gonzaga - Farnese

Die Familie Este beherrschte die Stadtkommune Modena bereits seit dem 13. Jahrhundert. Im 14. Jahrhundert kam Reggio nell’ Emilia dazu. Damit begann die Entwicklung zum Fürstenstaat, dem im 15. Jahrhundert auch noch Ferrara angeschlossen wurde. Alfonso d´Este heiratete Lucrezia Borgia, eine äußerst einflussreiche Dame. Seine Schwester Isabella d´Este war eine der wichtigsten Personen in der Kultur und Politik der italienischen Renaissance. Unter Zeitgenossen galt sie als "la prima donna del mondo". Im Alter von 16 Jahren wurde sie mit Gianfrancesco II. Gonzaga, Markgraf von Mantua, verheiratet. In ihrer Zeit wurde der Hof in Mantua zu einem der wichtigsten Förderer der Künste in Europa. Das eigenständige Herzogtum Parma entstand erst in der Mitte des 16. Jahrhunderts, auf Geheiß von Papst Paul III. für dessen illegitimen Sohn Pier Luigi Farnese. Die Gonzaga kämpften dafür, dass es tatsächlich an die Familie Farnese ging.

Bologna, Hotel Mercure Centro****

Das Hotel mit großem Garten liegt im Zentrum von Bologna, gegenüber dem Bahnhof. Die Sehenswürdigkeiten sind bequem zu Fuß erreichbar. Die 244 Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn. Mit einem reichhaltigen Frühstück starten Sie in den Tag. An der Bar kann er ausklingen.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter „Italien“ -> „Einreise und Zoll“:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/service/laender/italien-node/italiensicherheit/211322#content_4

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

 
Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Italien: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/italien-node/italiensicherheit/211322

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

 
Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Italien: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“ ausführlich zur aktuellen Lage:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/service/laender/italien-node/italiensicherheit/211322#content_5

Hinweise

Reisedauer (in Tagen): 7
Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 12
Maximalteilnehmerzahl: 20
Hinweis: Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Italien – Fürstenhöfe in Oberitalien

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

01.04.2024Montag, 1. April 2024 - Sonntag, 7. April 2024
7 Tage / 6 Nächte

1595.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

01.04.2024Montag, 1. April 2024 - Sonntag, 7. April 2024
7 Tage / 6 Nächte

2020.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

01.04.2024Montag, 1. April 2024 - Sonntag, 7. April 2024
7 Tage / 6 Nächte

1595.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

22.04.2024Montag, 22. April 2024 - Sonntag, 28. April 2024
7 Tage / 6 Nächte

1595.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

22.04.2024Montag, 22. April 2024 - Sonntag, 28. April 2024
7 Tage / 6 Nächte

2020.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

22.04.2024Montag, 22. April 2024 - Sonntag, 28. April 2024
7 Tage / 6 Nächte

1595.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

10.06.2024Montag, 10. Juni 2024 - Sonntag, 16. Juni 2024
7 Tage / 6 Nächte

1595.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

10.06.2024Montag, 10. Juni 2024 - Sonntag, 16. Juni 2024
7 Tage / 6 Nächte

2020.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

10.06.2024Montag, 10. Juni 2024 - Sonntag, 16. Juni 2024
7 Tage / 6 Nächte

1595.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

17.06.2024Montag, 17. Juni 2024 - Sonntag, 23. Juni 2024
7 Tage / 6 Nächte

1595.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

17.06.2024Montag, 17. Juni 2024 - Sonntag, 23. Juni 2024
7 Tage / 6 Nächte

2020.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 7 Tage

17.06.2024Montag, 17. Juni 2024 - Sonntag, 23. Juni 2024
7 Tage / 6 Nächte

1595.00 EUR